Männergesangverein 1876 e.V. Niederhausen / Nahe

Mitgliederversammlung am 19. Januar 2019

Der Vorsitzende Rolf Beuscher eröffnete die Mitgliederversammlung im Vereinslokal der Gastwirtschaft „Zum Nahetal“ Ernst Lorenz und begrüßte die Anwesenden recht herzlich.

Einen besonderen Willkommensgruß richtete der Vorsitzende an Ortsbürgermeister Manfred Kauer, über dessen Anwesenheit er sich sehr freute. Ortsbürgermeister Manfred Kauer nahm die Gelegenheit wahr und bedankte sich beim Männergesangverein für dessen Auftritte, die er zu verschiedenen Anlässen in der Ortsgemeinde im Jahre 2018 absolvierte.

Die Einladung erfolgte satzungsgemäß durch die rechtzeitige Veröffentlichung im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Rüdesheim am 10. Januar 2019.

Das Jahr 2018 war hinsichtlich der Vereinsarbeit wieder ein ganz normales Vereinsjahr. Seit der im letzten Jahre stattgefundenen Mitgliederversammlung verstarb am 30. Mai 2018 im Alter von 80 Jahren der  ehemalige Sänger Herr Heinz Christmann. Anlässlich seiner Beerdigung sang der MGV in der Kirche zwei Lieder. Am 17. Juli 2018 verstarb im Alter von 91 Jahren Herr Hugo Daum. Am Volkstrauertag konnte ihm nach der Gedenkfeier am Ehrenmal an seinem Grab zum Gedenken ein Chor nachträglich gesungen werden. Am 31. Dezember 2018 verstarb im Alter von 78 Jahren Herr Martin Kaul. Leider konnte in diesem Falle kein Abschied genommen werden, da er nur im Kreise seiner Familie beerdigt wurde. Das Andenken an alle Verstorbenen wollen wir stets in Ehren halten. Die Anwesenden erhoben sich von ihren Plätzen zu einem stillen Gedenken für die Verstorbenen.

Die Mitgliederzahl des Männergesangvereins hat sich gegenüber dem Vorjahr von 64 Mitgliedern durch 3 Abgänge (3 Sterbefalle) wieder etwas nach unten verändert. Zum Anfang des Jahres 2019 haben wir 61 Mitglieder, davon 2 Ehrenmitglieder.

Auch das Jahr 2018 kann man wieder als ein in jeder Hinsicht ausgeglichenes Jahr bezeichnen. Die Zahl der aktiven Sänger beträgt zu Beginn des Jahres 2019  unverändert 22 Sänger. Genau so viele wie im Vorjahre. Der Besuch der Übungsstunden und die Teilnahme an den Auftritten des Chores war insgesamt betrachtet immer noch zufriedenstellend. Das traditionelle Frühjahrskonzert konnte 2018 zusammen mit der Mitgliederweinprobe der Bürgerinitiative Weinlehrpfad zum vierten Male wieder einmal im wunderschönen Winzerkeller stattfinden. Es gab daneben aber auch noch einige andere Höhepunkte im letztjährigen Vereinsleben zu verzeichnen, so z. B. die Winterwanderung nach Duchroth zum Gasthaus Porr mit einem Zwischenaufenthalt in Oberhausen, wo unser Mitsänger Berthold Deiler und sein Schwiegersohn Andreas Rehbein wieder mit einem köstlichen Umtrunk die Wanderer überraschte. Die Teilnahme am Seniorenkaffee der Jugendgruppe, die Teilnahme am Weinfest, die Teilnahme am Bethaus-Gottesdienst, die Teilnahme am Volkstrauertag und die Herbstwanderung nach Duchroth sowie die Teilnahme an der Heiligabend-Christvesper in der Kirche, erwähnen. Mit insgesamt 6 Auftritten am Ortsgeschehen war der Chor auch 2018 wieder oft gefragt und im Einsatz.

Die Anzahl der aktiven Sänger pendelte sich im Jahre 2018 letztlich auf  nur noch = 22 ein. An den Gesangstunden und den einzelnen Auftritten und Veranstaltungen nahmen im Mittel 17 bis 18 Sänger teil, wobei die maximale Beteiligung fünfmal bei 20 und die minimalste Beteiligung zweimal bei 14 Sängern lag. Schade eigentlich, dass auch im zurückliegenden Jahr 2018 kein einziges Mal alle Sänger anwesend sein konnten, zum Teil allerdings auch durch Krankheiten bedingt. Das Durchschnittsalter der Sänger liegt bei rund 68 Jahren; gegenüber dem Vorjahr von 68 Jahren blieb es also gleich. Anfang 2019 haben wir leider nur noch 22 aktive Sänger.

Die geführte Statistik über die Teilnahme der Sänger an den Gesangstunden und Chorauftritten im Jahre 2018 von insgesamt 47 zeigt, dass nur Rolf Beuscher, Theo Frick, Karl Robert Führer und Peter Grammes kein einziges Mal fehlten. Einmal fehlte Heinz Gerhart.

Im Übrigen wird nun tabellarisch das Jahr 2018 dargestellt, um damit zu dokumentieren, welche Anstrengungen innerhalb eines Jahres immer wieder unternommen werden:

13.01.2018  Winterwanderung nach Duchroth. Über dem Ort Oberhausen wurde ein kurzer Halt eingelegt; hier wurden die Wanderer von unserem Sänger Berthold Deiler und seinem Schwiegersohn Andreas Rehbein mit köstlichen Getränken und kleinen Häppchen überrascht. Einkehr in Duchroth erfolgte im Gashaus von Walter Porr.

27.01.2018  Mitgliederversammlung im Vereinslokal Lorenz. Es standen diesmal wieder Neuwahlen an. Besonderheiten gab es keine. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Es waren nur 14 Mitglieder anwesend, alles nur Sänger.

25.02.2018  Teilnahme am Seniorenkaffee der Jugendgruppe im Bürgerhaus. Es kamen 1 Trinkspruch und 5 Chöre zum Vortrag. Die Senioren waren voll des Lobes.

13.03.2018  Gemeinsame Vorstandssitzung mit der Bürgerinitiative Weinlehrpfad im Beratungszimmer des Bürgerhauses. Es ging in dieser Sitzung in erster Linie um die geplante Gemeinschaftsveranstaltung Frühjahrskonzert und Mitgliederweinprobe im Winzerkeller.

21.04.2018  Das Frühjahrskonzert und die Mitgliederweinprobe der Bürgerinitiative Weinlehrpfad fand zum vierten Male als gemeinsame Veranstaltung im Winzerkeller statt. Gastchöre waren dazu nicht eingeladen worden. Der Winzerkeller war gut besetzt; es hätten aber ein paar Besucher mehr kommen können. Weinlieder und Weinproben wechselten sich in loser Reihenfolge wunderbar ab. Das Experiment war also wieder sehr gut gelungen.

1. und 02.09.2018 Mehrere Arbeitseinsätze für das Weinfest. Der Vormittag am Sonntag wurde musikalisch mitgestaltet. Es kamen mehrere Weinlieder zum Vortrag.

03.10.2018  Teilnahme am Gottesdienst am Bethaustag des Bergwerksvereins. Vier Chöre kamen dabei zum Vortrag.

18.11.2018  Vormittags wurde anlässlich des Volkstrauertages die Gedenkfeier der Gemeinde am Ehrenmal auf dem Friedhof mitgestaltet. Zwei Chöre wurden vorgetragen. Nach der Gedenkfeier sangen wir dem verstorbenen Mitglied Hugo Daum an seinem Grab zum Gedenken noch ein Lied, da wir am Tage seiner Beerdigung leider nicht wegen Sängermangel singfähig waren.

18.11.2018  Nachmittags fand die Herbstwanderung nach Duchroth statt. Über dem Ort Oberhausen wurde ein kurzer Halt eingelegt; hier wurden die Wanderer wieder von unserem Sänger Berthold Deiler und seinem Schwiegersohn Andreas Rehbein mit köstlichen Getränken und kleinen Häppchen überrascht. Einkehr in Duchroth erfolgte im Gashaus von Walter Porr.

20.11.2018  Vorstandssitzung im Sitzungszimmer des Bürgerhauses.

08.12.2018  Jahresabschlussfeier im Vereinslokal Lorenz. Vorsitzender Rolf Beuscher begrüßte die Anwesenden und trug einige Niederhäuser alte Geschichten vor, die mit viel Lachen und Erstaunen zur Kenntnis genommen wurden. Traditionell stand zum Abschluss des Abends wieder das Schinken- und Schwartemagenschätzen auf dem Programm. Mit Sicherheit wieder ein schöner, kurzweiliger und unterhaltsamer Abend am Ende eines langen und ereignisreichen Jahres. Außerdem bietet ein solcher Abschlussabend die Gelegenheit, über all das, was sich im Laufe  eines Jahres ereignete, Revue passieren zu lassen. Insoweit sollten wir daran festhalten. Ein kleiner Wehrmutstropfen allerdings; es hätten ein paar Besucher mehr kommen können, denn so wenige Besucher gab es noch nie.

17.12.2018  An diesem Abend fand die letzte Gesangstunde des Jahres 2018 statt, und zwar in der Kirche. Es war die Generalprobe für die Mitwirkung des Chores an Heiligabend anlässlich der Christvesper in der Kirche.

24.12.2018  Teilnahme am Heiligabend-Gottesdienst in der Kirche. Drei Chöre kamen zum Vortrag. Ich denke, dass auch dieser Auftritt wieder ein besonderes Highlight war. Die Kirche war gut besucht. Alle Kirchenbesucher, die sich später äußerten, waren begeistert vom Mitwirken und vom guten Singen unseres Chores. Es war ein würdiger Sängerabschluss des Jahres 2018. Und erstmals bedankten sich die Kirchenbesucher beim Männergesangverein für sein Singen mit einem lang anhaltenden Applaus.

Im Übrigen bleibt noch festzustellen, dass im Jahre 2018 insgesamt 40 Übungsstunden absolviert wurden. Es war ein arbeitsreiches und ereignisreiches Jahr 2018.

Unser Chor verfügt zur Zeit nur noch über 22 aktive Sänger. Leider ist es uns auch im Jahre 2018 nicht gelungen, dass wir auch nur ein einziges Mal vollzählig anwesend gewesen wären. Dies ist zwar schade, aber wenn Krankheiten einiger Sänger die Ursache sind, geht es halt auch nicht, und hier denke ich vor allem wieder an Volker Herberich, der auch das ganze Jahr 2018 sehr zu leiden hatte und noch hat. Ihm kann man immer nur noch einmal beste Gesundheit wünschen.

Zum Abschluss noch ein paar Gedanken und Bemerkungen zum Chorsingen. Dass wir hier in Niederhausen, einem kleinen Wohnort so um die 570 Einwohner, immer noch einen reinen Männerchor haben, grenzt schon an ein kleines Wunder. Wir alle, und ich meine damit unsere Sänger, sind keine besonders ausgebildete Spezialisten, sondern ganz einfache Sänger, die Freude am gemeinsamen Gesang haben und, was auch dazu gehört, die Geselligkeit und Gemeinschaft lieben. In diesem Zusammenhang ist es sehr schade, dass sich kaum noch jemand zu einem gemeinsamen Singen bereit findet. Sollte es sich nicht ändern, wird auch unser Chor in absehbarer Zeit leider der Vergangenheit angehören.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch noch kurz einen Sängerabend vom 09. April 2018 erwähnen, an dem der Redakteur Bartels für die Allgemeine Zeitung zu uns gekommen war, um einen für den Gesang werbenden Pressebericht zu bringen. Erfolge blieben aber leider versagt.

Noch einige Bemerkungen zur Arbeit unseres verehrten Dirigenten Wolfgang Beuscher aus Bad Sobernheim. Ich denke, und hoffentlich sehen dies auch alle Sänger so, wir sollten immer noch froh sein, ihn als Dirigenten zu haben. Es ist ihm nichts zuviel und wir alle sollten ihm dafür dankbar sein.

Ganz zum Schluss möchte ich an alle Sänger nochmals die herzlichste Bitte aussprechen, möglichst immer vollzählig zu den Übungsstunden und den Auftritten zu kommen. Noch eine herzliche Bitte von mir = solltet Ihr zum Liedgut Wünsche haben, so sagt es bitte. Also, beherzigt wieder diese meine Wünsche als Vorsitzender. Mir ist doch auch daran gelegen, gut über die Runden zu kommen, damit wir noch recht lange uns dem Gesang widmen können.

Den Kassenbericht trug Schatzmeister Heinz Beuscher vor. Der MGV steht finanziell noch recht gut da.

Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung für das Jahr 2018 erteilt.

Für das Jahr  2019 sind folgende Veranstaltungen und Chorauftritte geplant:

Im Februar 2019 Teilnahme am Seniorenkaffee der Jugendgruppe.

27.04.2019  Frühjahrskonzert im Winzerkeller in Verbindung mit der Mitgliederwein probe der Bürgerinitiative Weinlehrpfad als Gemeinschaftsveranstaltung

Im Juli 2019 Wanderung auf den Rosenberg

31 08. u. .01.09.2019  Teilnahme am Weinfest (Arbeitsleistungen und Frühschoppenkonzert)

03.10.2019  Teilnahme am Gottesdienst des Bethaustages des Bergwerksvereins

17.11.2019  Volkstrauertag, Gedenkstunde am Ehrenmal

17.11.2019  Herbstwanderung nach Duchroth

07.12.2019  Jahresabschlussfeier

24.12.2019  Teilnahme an der Christvesper Heiligabend in der Kirche.

Zum Abschluss dieser Versammlung gab der Vorsitzende noch die im Jahre 2019 anstehenden Ehrungen bekannt:

25 Jahre  Günter Kadisch

40 Jahre  Horst Franzmann, Heinz Gerhart, Günter Mathern, Ursula Neuhäusel und Karin Viehl

50 Jahre  Erich Möll

60 Jahre  Heinz Beuscher

65 Jahre  Karl Robert Führer und Reinhold Stephan

70 Jahre  Theo Frick und Hermann Wohlleben

 

Mitglieder des Vorstandes und der Kassenprüfer

  1. Vorsitzender = Rolf Beuscher
  2. Vorsitzender = Peter Grammes

Schriftführer                                         =                               Martin Gerhardus

  1. Kassierer = Heinz Beuscher
  2. Beiratsmitglied = Heinz Gerhart
  3. Beiratsmitglied (gleichz.stellv.Schatzmeister) = Reiner Lorenz

III. Beiratsmitglied                                 =                               Martin Blätz

  1. Beiratsmitglied Notenwart = Berthold Deiler
  2. Beiratsmitglied stellv. Notenwart =           Andreas Deiler

Kassenprüfer                                        =                               Karl Robert Führer

Kassenprüfer                                        =                               Werner Ingebrand